Fachgebiet Bodenkunde

Die Bodenkundler aus dem Institut für Ökologie an der TU Berlin bearbeiten bodenchemische Fragestellungen zur Dynamik von Nährelementen (z. B. C, N, P, Mo) und Schadstoffen (z.B. Schwermetalle, PCB, PAK, Pflanzenschutzmittel, Arzneimittelrückstände) auf naturnahen und anthropogen veränderten Standorten. Dabei steht die Erforschung der Bindungs- und Mobilisierungsmechanismen im Mittelpunkt. Die präparativen Methoden zur Extraktion und Aufarbeitung verschiedenster Umweltchemikalien aus der Bodenmatrix sind etabliert. Zur Erfassung von Bodenlösungen wurden neue Techniken entwickelt und z. T. patentiert. Für die Analyse der Zielstoffe stehen neue ICP-MS- (Metallisotope), GC-MS- (PCB, PAK), LC-MS-Geräte (Pharmaka), Kapillarelektrophorese, AAS, Photometer etc. zur Verfügung. Bindungsmechanismen werden mittels Mikrokalorimetrie identifiziert. Im Kolloidlabor des Fachgebietes werden u. a. Zeta-, Partikelsizer und BET-Gerät für Fragestellungen zur Mobilität kolloidgebundener Stoffe wie P, Pb, PAK etc. genutzt.

Übergeordnete Institution:

Technische Universität Berlin (TUB) Details von TUB

Adresse

Fachgebiet Bodenkunde
Salzufer 11-12
10587 Berlin

Berlin

Telefon: +49-30-31473531
Fax: +49-30-31473548

Aktivitäten:

  • Forschung

Koordinierte Projekte

An Forschungsprojekten beteiligt:

Koordinierte Verbundprojekte: