Forschungseinrichtungen

Forschungseinrichtungen

Die Forschungslandschaft in Deutschland ist vielfältig strukturiert und finanziert. Zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen in Deutschland gehören neben einer Vielzahl universitärer Institute die außeruniversitären Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und die Max-Planck-Institute. Die außeruniversitären Einrichtungen werden zu unterschiedlichen Teilen vom Bundeshaushalt und von den Bundesländern finanziert.

Neben diesen Einrichtungen und ihrer Forschung gibt es noch die Ressortforschung. Damit sind die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der Bundesministerien und Landesministerien gemeint.

Diese Ressortforschung wird durchgeführt von eigenen, einem Ministerium nachgeordneten wissenschaftlichen Fachbehörden ebenso wie durch die Vergabe von Forschungsaufträgen, z.B. an Universitäten, Forschungsinstitute z.B. der Leibniz-Gemeinschaft oder der Fraunhofer-Gesellschaft. Die Ressortforschung bildet eine Brücke zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik. Ihre wesentliche Aufgabe ist die wissenschaftliche Politikberatung der Ministerien.

Forschungseinrichtungen in FISA

In FISA werden die Forschungseinrichtungen aufgeschlüsselt nach Bundesländern und ihrer Finanzierungsart ( öffentlich, privat, Nicht-Regierungsorganisation/Verein) dargestellt.

Mit der Detailansicht einer Forschungseinrichtung erhalten Sie einen Überblick über die Projekte, an denen das Institut beteiligt ist oder die es leitet. Sofern es nachgeordnete Einrichtungen gibt, werden diese aufgeführt und auch deren Projekte sind gelistet.