FOR 409: Systemverständnis: Wasser- und Stoffdynamik urbaner Standorte

Stadtböden besitzen meistens ein vergleichsweise geringes Alter, haben eine große Entwicklungsdynamik und sind durch eine hohe kleinräumige Variabilität gekennzeichnet. Gerade die letzten beiden Punkte sind bisher nur unzureichend untersucht worden. Hinzu kommen im Vergleich zu naturnahen Räumen größere Veränderungen der Umgebungsbedingungen (hoher Stoffeintrag, z.T. extremer Wasser-, Stoff- und Wärmehaushalt). Wasser- und Stofftransport, räumliche Variabilität sowie Veränderungen im Oberboden sind daher die zentralen Fragestellungen in dieser Forschergruppe. Hauptziel ist es, die Umsetzungsprozesse auf urbanen Standorten zu charakterisieren und den Stofftransport zu bestimmen. Dazu sind die Weiterentwicklung und kombinierte Anwendung neuer Methoden sowie die Analyse fachübergreifender Wechselwirkungen erforderlich.

Koordinierende Institution:

Institut für Ökologie Details von Institut für Ökologie

Bereichsleiter:

Teilprojekte

Kolloid

Mikro