Strukturdaten des Naturkostfachhandels: Erhebung des Status quo und Aufbau eines Instrumentariums zur kontiuierlichen Strukturbeschreibung des Bio-Marktsegmentes 'Naturkostfachhandel'

Der spezialisierte Naturkosthandel stellt in Deutschland traditionell einen wichtigen Absatzkanal für ökologisch erzeugte Lebensmittel dar. Zu seiner Struktur liegen bislang keine vollständigen und abgesicherten Daten vor. Dies gilt insbesondere für den Naturkosteinzelhandel und dessen Strukturen (Anzahl der Läden, Ladentypen, Standorte, Verkaufsflächen, Umsätze und Struktur der Sortimente) aber auch für den Naturkostgroßhandel. Das heißt, es besteht eine vergleichsweise hohe Marktintransparenz. Die mit Unsicherheiten behafteten Strukturdaten haben zur Folge, dass von verschiedenen Autoren vorgenommene Hochrechnungen für das Marktvolumen des Naturkostfachhandels zum Teil deutlich voneinander abweichen. Die unterschiedlichen Angaben zur Marktrealität führen zur Verunsicherung bei den Akteuren der Naturkostbranche und der interessierten Fachöffentlichkeit. Für die Marktakteure liegen keine belastbaren Daten vor, auf deren Grundlage unternehmerische Entscheidungen getroffen werden können. Das vorliegende Projekt hat daher zum Ziel, die Strukturen des deutschen Naturkosteinzel- und Naturkostgroßhandels mit belastbaren Daten abzubilden. Hierfür ist die Etablierung einer entwicklungsfähigen Datenbank zur Erfassung der Einzel- und Großhandelsstrukturen vorgesehen. Diese soll unter anderem als Basis für Hochrechnungen des Marktvolumens des spezialisierten Naturkosthandels dienen. Zudem ist eine fachlich fundierte Abstimmung über die Methodik zur Hochrechnung des Umsatzvolumens des Naturkosthandels durch die am Projektverbund beteiligten Wissenschaftler vorgesehen. Ein weiteres Ziel ist die Veröffentlichung einheitlicher Marktdaten für die Absatzkanäle des Naturkostgroßhandels und Einzelhandels; Abschließend soll eine ausgewogene und umsetzbare Konzeption zur Pflege der Datenbasis erarbeitet werden, die eine regelmäßige Aktualisierung der Daten aus Eigenmitteln der Branche vorsieht.

Gesamtfördermittel:

Koordinierende Institution:

Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing Details von Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing

Bereichsleiter:

    Teilprojekte

    Teilprojekte