Innovative Erzeugung von gasförmigen Brennstoffen aus Biomasse

Gegenstand des BMBF-Verbundvorhabens 'Biomass-to-Gas - BtG' ist es, unter optimierter energetischer und stofflicher Ausnutzung gasförmige Brennstoffe wie synthetisches Erdgas (SNG) oder Wasserstoff (H2) aus Biomasse zu erzeugen. Als Konversionsverfahren werden sowohl die fermentative Umwandlung zu Biogas als auch die thermochemische Umwandlung durch Vergasung betrachtet. Um hohe energetische und stoffliche Gesamtnutzungsgrade der eingesetzten Biomasse zu erreichen, wird ein 'Poly-Generation' Konzept mit den Hauptprodukten SNG und H2 sowie ökologisch wie ökonomisch attraktiven Nebenprodukten wie Wärme, elektrische Energie, Ersatzbrennstoffe und Dünger verfolgt. Als Einsatzstoffe sollen neben anaerob vergärbarer 'feuchter' Biomasse lignocellulosehaltige 'trockene' Biomassen wie beispielsweise Holz und Stroh zum Einsatz kommen. Neben der Maximierung des energetischen Gesamtwirkungsgrades steht eine möglichst flexible Einsetzbarkeit verschiedener Biomassen (insbesondere biogener Reststoffe) im Vordergrund des Projektes. Im Rahmen von 8 Teilprojekten werden innovative Konversions- und Aufbereitungsverfahren untersucht und sinnvolle Verschaltungsmöglichkeiten zwischen den einzelnen Verfahrensstufen identifiziert und systemanalytisch bewertet

Koordinierende Institution:

DVGW-Forschungsstelle Details von DVGW-Forschungsstelle

Bereichsleiter:

Teilprojekte

Zweistufige Druckfermentation

Innovative Gärrestaufbereitung

Verbrennung von Ersatzbrennstoffen

Brennstoffflexibilisierung AER-Vergasung

Prozesssimulation Gasaufbereitung

Gasaufbereitung und Methanisierung mit Ionischen Fluiden

Katalytische Teerentfernung

Systemanalyse