Wechselwirkungen zwischen Landnutzung und Klimawandel - Strategien für ein nachhaltiges Landmanagement in Deutschland (CC-LandStraD)

Ziel des Verbundprojektes CC-LandStraD ist es, die Wechselbeziehungen zwischen Landnutzung und Klimawandel zu modellieren, um den Beitrag unterschiedlicher Landnutzungsstrategien und -systeme zum Klimaschutz und zur Energieversorgung sektorübergreifend und flächendeckend für Deutschland abzuschätzen und die Auswirkungen der Landnutzungsänderungen unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Umsetzbarkeit integrativ zu bewerten. Das Hauptziel ist in folgende Teilziele untergliedert: - Sektorübergreifende, interdisziplinäre modellgestützte Abbildung der Wechselwirkungen zwischen Landnutzung, THG-Emissionen, Anreicherung bzw. Freisetzung von Kohlenstoff aus den Böden, Nährstoffemissionen, Wasserhaushalt, Gewässerqualität und Ökosystemfunktionen unter Klimawandel. - Integrative, modellgestützte Analysen der klimatischen, ökologischen und sozioökonomischen Auswirkungen von Landnutzungsänderungen sowie der Einführung klimaschutzorientierter Landmanagementsysteme und deren Anpassungsmöglichkeiten an den Klimawandel. - Gesamtbewertung der klimatischen, ökologischen und sozioökonomischen Auswirkungen von Landnutzungsänderungen und ihrer Konsequenzen für andere gesellschaftliche Ansprüche. - Ableitung effizienter nachhaltiger Landmanagementstrategien im Hinblick auf die Erreichung von Klimaschutzzielen unter Berücksichtigung des rechtlichen Regel- und Steuerungsinstrumentariums mit Einfluss auf die Landnutzung. - Exemplarische Überprüfung der gesellschaftlichen Tragfähigkeit, Effektivität und Umsetzbarkeit von Handlungsoptionen im Rahmen von Vertiefungsstudien in Fokusregionen mit spezifischen Herausforderungen durch demografische Veränderungen, wirtschaftliche Strukturwandel oder Klimawandel. - Einbeziehung von Entscheidungs- und Handlungsträgern in die Entwicklung von Szenarien, Gesamtbewertung und Ableitung von Landmanagementstrategien.

Laufzeit:

2010 - 2015

Förderkennzeichen:

01LL0909A bis F

Koordinierende Institution:

Institut für Ländliche Räume (TI-LR) Details von TI-LR

Bereichsleiter:

    Teilprojekte

    Modul S: Sozioökonomische Rahmenbedingungen und Szenarien

    Modul M: Integrierte Modellierung

    Modul F: Stakeholderprozess in den Fallbeispielregionen

    Modul A: Integrierte Bewertung von Landmanagementstrategien

    Modul C: Koordination