Verbundvorhaben: Lignocellulose-Bioraffinerie

Das Ziel des Verbundvorhabens ist es, einen Prozess zur vollständigen stofflichen Nutzung aller Koppelprodukte aus fraktionierter Lignocellulose innerhalb einer Bioraffinerie zu entwickeln und zu etablieren. Um das Ziel zu erreichen, wird das Konzept der Pilotanlage zum Lignocellulose-Aufschluss umgesetzt, dass im Rahmen des Vorläufervorhabens entwickelt wurde, um ausreichende Mengen der Fraktionen (Cellulose, Hemicellulosen und Lignin) für die Entwicklung höherwertiger Produkte bereitzustellen.Das Koordinierungsvorhaben erarbeitet den Kooperationsvertrag und stellt die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Partner im Verbundvorhaben sicher. Hierbei sind insbesondere die Schnittstelle zwischen den Projektteilen zur Pilotanlage und zur Weiterverarbeitung sowie die Kommunikation mit der ökonomischen und ökologischen Bewertung zu gewährleisten.Eine Projekt-Webseite wird erstellt, um das Gesamtvorhaben und seine Partner vorzustellen und weitergehende Informationen für Fachleute bereitzustellen. Ziel soll es auch sein, externe Forschungseinrichtungen und Firmen zu ermuntern, neue Wertschöpfungsketten für die Produkte der Bioraffinerie zu entwickeln.

Koordinierende Institution:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) Details von FNR

Bereichsleiter:

    Teilprojekte

    Teilprojekte