Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

TRACE: Entwicklung einer onlinegestützten Datenbank zur Aus- und Bewertung von Rückstandsfunden für die Bio-Kontrolle

Projekt


Förderkennzeichen: 2813OE008
Laufzeit: 01.11.2014 - 31.10.2016
Fördersumme: 53.209 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Neben Betriebs- und Unternehmensbegehungen und Dokumentationsprüfungen sind Probenahme und Analytik ein wichtiges Instrument im Kontrollverfahren nach den EU-Rechtsvorschriften für die Ökologische Produktion, um die Konformität von Betrieben und Unternehmen mit den Anforderungen der Produktionsvorschriften zu bewerten. Das Vorhaben soll Öko-Kontrollstellen, Laboren und zuständigen Behörden eine verbesserte Bewertung von Analysebefunden und eine optimierte, risikoorientierte Probenahme und Analytik ermöglichen. Ziel des beantragten Projektes ist es somit, die Bewertung von Rückstandsfunden unzulässiger Substanzen in Öko-Produkten zu verbessern. Mit der im Rahmen des beantragten Vorhabens geplanten, internetgestützten Datenbank soll die Bewertung von Analyseergebnissen, die im Rahmen des Kontrollverfahrens gewonnen wurden, optimiert werden. Darüber hinaus ist die Datenbank eine wertvolle Grundlage für die risikoorientierte Ausrichtung von Probennahmen und Analytik. Die Datenbank leistet so einen Beitrag zur Vereinheitlichung der Bewertung von Rückstandsfunden und ermöglicht aufgrund der dokumentierten Daten eine verbesserte Risikoorientierung für die Probenahme. Es soll entsprechend unter strikter Beachtung von Datenschutzvorgaben eine nichtöffentliche, internetgestützte Wissensdatenbank erstellt werden, in der Funde relevanter Stoffe, eine anonymisierte Fallbeschreibung und das jeweilige Bewertungsergebnis abgebildet werden. Auch eine onlinegestützte Meldung an die zuständigen Behörden soll ermöglicht werden. Die Datenbank soll zuständige Behörden, Labore und Kontrollstellen bei der Klärung folgender Fragen unterstützen: • Wie muss ein konkreter Rückstandsfund in Öko-Produkten bzw. bei Proben, die in Produktionsprozessen im Öko-Landbau gewonnen werden, bewertet werden? Welche ähnlichen Fallkonstellationen traten in der Vergangenheit bereits auf und wie wurden diese bislang bewertet? • Welche Schwerpunktsetzungen sind für künftige Probenahmen im Hinblick auf kritische Produktionsbereiche und Produkte im Öko-Landbau sinnvoll? Schlagwörter: BÖLN, Kontrolle, Öko-Produkte, Rückstände

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche