Marginal-Spalte zum Inhalt

Kontextabhängige Suche

Suchen Sie in den angezeigten externen Webseiten (kontextabhängige Liste).


                

Externe Webseiten

IGF - Industrielle Gemeinschaftsforschung - Normalverfahren (IGF-N)

Beschreibung:

Die Förderung von Vorhaben der branchenweiten industriellen Gemeinschaftsforschung hat zum Ziel, die strukturbedingten Nachteile kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) auf dem Gebiet von Forschung und Entwicklung (FuE) auszugleichen. Diese Unternehmen sind aufgrund ihrer geringen Größe zumeist nicht in der Lage, Forschungsaufträge an externe Forschungsstellen zu finanzieren oder eigene Forschungsabteilungen zu unterhalten. Im Rahmen der IGF können KMU ihre gemeinsamen Probleme durch gemeinsame Forschungsaktivitäten lösen, die vor allem von Hochschulen und gemeinnützigen wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen durchgeführt werden. Das ist besonders effizient, weil dabei gleichgelagerter Forschungsbedarf vorwettbewerblich gebündelt wird und Risiken verteilt werden. Außerdem ermöglicht es einer großen Anzahl mittelständischer Unternehmen, von Forschungsergebnissen zu profitieren, die jedes für sich allein nicht hätte erzielen können.

Zulassungskriterien:

Anträge auf Förderung von Vorhaben der industriellen Gemeinschaftsforschung können ausschließlich durch ordentliche Mitglieder der AiF gestellt werden. Dies sind industrielle Forschungsvereinigungen, in denen sich Unternehmen innerhalb einzelner Branchen oder Technologiefelder zwecks gemeinsamer Forschung zusammengeschlossen haben. Unternehmen oder Forschungsstellen können Themenvorschläge für Vorhaben der Gemeinschaftsforschung an diese gemeinnützigen Forschungsvereinigungen richten. Einzelheiten des Verfahrens sind in der Richtlinie und im Leitfaden für die Beantragung und Verwendung von Zuwendungen des BMWi für Vorhaben der industriellen Gemeinschaftsforschung geregelt.

Projekte gesamt: 303

Laufzeit:

1954 - 2017

Förderfähige Kosten:

Investitionen, Personal, Sachmittel, Tagungen, Reisen, Sonstiges, Aufträge an Dritte,

Träger:

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen 'Otto von Guericke' e.V. (AiF) Details von AiF

Förderer:

Weitere Informationen:

Link zu Förderprogramm Details Externer Link öffnet neues Fenster