FLI - Institut für Virusdiagnostik (FLI - IVD)

Im Institut für Virusdiagnostik (IVD / Insel Riems) werden veterinärmedizinisch bedeutsame Viruserkrankungen bei Nutztieren schwerpunktmäßig aus diagnostischer und differenzialdiagnostischer Sicht bearbeitet. Besonderes Augenmerk ist auf anzeigepflichtige Tierseuchen gelegt. So sind im Institut nach ISO / IEC 17025 akkreditierte Referenzlaboratorien für Klassische Schweinepest, Geflügelpest, Newcastle-Krankheit, Infektionen mit Bovinem Herpes Virus 1, Infektiöse Anämie der Einhufer, Ansteckende Schweinelähmung (Teschener Krankheit), Maul- und Klauenseuche, Vesikuläre Schweinekrankheit, Vesikuläre Stomatis und Afrikanische Schweinepest, das Referenzlabor für Bovine Virusdiarrhoe/Mucosal Disease wie auch Referenzlabore für exotische Tierseuchen wie Orbivirusinfektionen oder Rinderpest angesiedelt. Ihnen obliegt neben überwiegend anwendungsorientierten Forschungsaufgaben die Wahrnehmung amtlicher und hoheitlicher Aufgaben entsprechend nationaler und europäischer Gesetzgebung. Die Laboratorien für Geflügelpest, Newcastle Krankheit und BHV-1 sind zudem als OIE-Referenzstellen anerkannt. Im Institut werden Verfahren für die Diagnose von virusbedingten Tierkrankheiten erarbeitet, verbessert und validiert, Zulassungsuntersuchungen von Diagnostika entsprechend Tierseuchengesetz vorgenommen sowie kommerziell nicht verfügbare Labordiagnostika entwickelt und bereitgestellt. Zudem wird Prophylaxe und Pathogeneseforschung für ausgewählte, am Institut für Virusdiagnostik bearbeitete Erreger, betrieben. Der im Institut etablierten Virusbank obliegt die Sammlung, Charakterisierung und Pflege von authentischen Virusstämmen und homologen Antiseren unter definierten Bedingungen und deren Abgabe. Ein weiterer Schwerpunkt des Instituts liegt in der Herstellung von monoklonalen Antikörpern für verschiedene Arbeitsgruppen des Hauses und zur Verwendung für tierseuchendiagnostische Fragestellungen.

Übergeordnete Institution:

Friedrich-Loeffler-Institut - Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI) Details von FLI

Adresse

FLI - Institut für Virusdiagnostik (FLI - IVD)
Südufer 10
17493 Greifswald - Insel Riems

Mecklenburg-Vorpommern

Telefon: +49 38351 7-200
Fax: +49 38351 7-151

E-Mail: martin.beer(@)fli.bund.de

Aktivitäten:

  • Forschung

Forschungsschwerpunkte:

  • anzeigepflichtige Tierseuchen
  • Pathogeneseforschung

Koordinierte Projekte

An Forschungsprojekten beteiligt:

Koordinierte Verbundprojekte:

Weitere Informationen:

Link zur Institution Externer Link öffnet neues Fenster