Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Innovative Erwerbskombination: landwirtschaftliche Unternehmen als Anbieter sozialer Dienstleistungen

Projekt

Ländlicher Raum

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel „Ländlicher Raum“. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Ländlicher Raum


Förderkennzeichen: EIP-Agri-SA-2018-LPPD1
Laufzeit: 01.01.2018 - 31.12.2010
Fördersumme: 470.046 Euro
Forschungszweck: Demonstrationsvorhaben
Stichworte: Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit, Produkt/Dienstleistung allgemein

Mit der Verabschiedung eines neuen Bundesteilhabegesetzes ab 1.1.2018 werden sogenannte „andere oder alternative Anbieter' für die Erbringung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben vom Gesetzgeber zugelassen. Damit können erstmals die Weichen gestellt werden, Betreuungs- bzw. Inklusionsleistungen durch landwirtschaftliche Betriebe mit einer standardisierbaren Finanzierung anzubieten. Eine vergleichbare Entwicklung hatte in der Vergangenheit in den europäischen Nachbarländern zu einer deutlichen Zunahme an Einsteigern in den sozialen Bereich und zur breiteren Etablierung von Angeboten der sozialen Landwirtschaft geführt. Im Projekt werden Landwirtschaftsbetriebe unterschiedlicher Struktur und Aufstellung darin begleitet, diese neu ermöglichte Form von sozialen Dienstleistungen als weiteres wirtschaftliches Standbein individuell auf die betriebliche Situation passend zu entwickeln, auf fachlich hohem Niveau anzubieten und dauerhaft zu etablieren. Hierbei soll ein möglichst breites Spektrum an verschiedenen Modellsituationen geschaffen werden, um vielfältige Betriebskonzepte für die unterschiedlichsten Ausgangssituationen zu kreieren.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Ausführende Einrichtung

Hochschule Mittweida

Erweiterte Suche