Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

3R-Methoden zum Ersatz und zur Verbesserung gesetzlich geforderter Tierversuche bei der Pr√ľfung von immunologischen Arzneimitteln

Verbundprojekt


Laufzeit: 01.08.2011 - 31.07.2014
Koordinierende Einrichtung: Referat Sicherheit veterinärmedizinischer Mittel, Tierschutz

Das Projekt stellt sich das Ziel bei gesetzlich vorgeschriebenen Tierversuchen neue Testsysteme einzuf√ľhren, die deutliche Verbesserungen im Sinne der 3R mit sich bringen. Im Teilprojekt (TP) 1 wird die nach Arzneibuchmethode ablaufende Tuberkulinpr√ľfung am Meerschweinchen schrittweise verbessert. Neben dem langfristigen Ersatz der in vivo-Methode werden auch kurzfristig einsetzbare Refinement-Ans√§tze untersucht. Parallel dazu wird der Einsatz der Infrarotthermografie auf weitere Labortiere ausgeweitet, die in der Tumorforschung und in der Arzneimittelpr√ľfung eingesetzt werden, mit dem Ziel, klinische Endpunkte zu definieren. Im TP 2 geht es um die Sicherheitstestung von Arzneimitteln am Gro√ütier, die im Rahmen der Zulassung vorgeschrieben ist. Durch Aufnahme von Computertomographie, Ultraschall und Infrarotprofil von lokalen Entz√ľndungsreaktionen am Tier ergibt sich die Chance neue klinische Kriterien zu definieren und somit die Versuchsbedingungen zu verbessern und die Anzahl der eingesetzten Tiere zu verringern. Ziel des TP 3 ist es, neue Methoden f√ľr die Herstellung der die Testantigene aus Trypanosoma euiperdum f√ľr die Diagnostik der Besch√§lseuche anzuwenden. Die Teilprojekte sind voneinander unabh√§ngig und in sich geschlossen. Allen TPs gemeinsam ist die Untersuchung der Einsatzm√∂glichkeit der Thermographie als diagnostische Refinement-Methode f√ľr gravierende Entz√ľndungsreaktionen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Verbundbereiche

Erweiterte Suche