Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Verbundvorhaben: SNP-Diagnose z√ľchtungsrelevanter Eigenschaften von Salicaceaen, Teilvorhaben 2

Projekt


Förderkennzeichen: 22001210
Laufzeit: 01.06.2010 - 31.05.2013
Fördersumme: 185.979 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Eine M√∂glichkeit zur SNP-Diagnose z√ľchtungsrelevanter Eigenschaften von Salicaceaen ist der sogenannte Gen-Kandidaten Ansatz. Hier werden Gene a priori als m√∂gliche Kandidaten f√ľr z√ľchtungsrelevante Eigenschaften (z.B. Trockentoleranz, Wund-/Krankheitsresistenz,vegetative Bewurzelbarkeit, Biomasseleistung (CO2-Fixierung), Lignifizierungusw.) ausgew√§hlt und die Variation auf die DNA-Ebene in verschiedenen Individuen und Klonen bestimmt. Mit der Verf√ľgbarkeit der annotierten Genom-Sequenz von Populustrichocarpa und die sehr gro√üen Sammlungen von EST-Sequenzen besteht dieHerausforderung heute darin, Z√ľchtung und Z√ľchtungsstrategien auf der Ebene der Geneoder sogar darunter zu beschreiben. Die Ziele dieses Projekts sind: (1) Evaluierung der Nukleotitdiversit√§t in f√ľr die Z√ľchtung relevanten Klonen und Hybriden, (2) Aufbau eines SNP-Datenbank der Pappel f√ľr mindestens 20 Kandidaten-Gene f√ľrz√ľchtungsrelevante Eigenschaften, (3) Vergleichende Analysen von Genen mit h√∂chsten SNP-Polymorphismen zu quantitativen Merkmalen. Wahl von mindestens 20 Kanditaten-Genen, die in Relation zu Z√ľchtungszielen stehen. Dazu z√§hlen: Trockentoleranz, Wund-/Krankheitsresistenz, vegetative Bewurzelbarkeit, Biomasseleistung (CO2-Fixierung) und Lignifizierung. Es werden Primer konstruiert, die in der PCR-Reaktion ein bis zu 1 kbp gro√ües Fragment derKanditatengene amplifizieren. Nutzung und Bewertung der Technik des 'Tillings' und insbesondere des 'EcoTillings' f√ľr die Charakterisierung von Haplotypen und Detektion von SNP‚Äôs. Kopplung funktionaler Kanditatengene an komplexe quantitative Eigenschaften. Assoziierung der Polymorphismen in Kanditatengenen mit Ertragsparametern. Die aus dem Vorhaben zu erwartenden Erkenntnisse werden wichtige Aufschl√ľsse √ľber die kommerzielle Verwendbarkeit liefern. Die wissenschaftlichen Erfolgsaussichten sind sehr hoch, da grundlegende Ergebnisse √ľber die Beziehung zwischen SNPs und Auspr√§gung von Merkmalen erwartet werden, die Grundlage f√ľr SMART-Breeding darstellen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Ausf√ľhrende Einrichtung

Institut f√ľr Forstgenetik (TI-FG)

Zugeh√∂rige Projekte: SNP-Diagnose z√ľchtungsrelevanter Eigenschaften von Salicaceaen

Erweiterte Suche