Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Normung und Standardisierung von Analysenmethoden für Ölsaaten, Fette, Öle und Ölschrote; Bereitstellung evaluierter Analyseverfahren für die Amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren nach §64 LFGB und die Lebensmittelüberwachung

Projekt

Ernährung und Verbraucherschutz

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel 'Ernährung und Verbraucherschutz'. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Ernährung und Verbraucherschutz


Förderkennzeichen: MRI-GE-02-44
Laufzeit: 01.01.2001 - 31.12.2017
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Für die Untersuchung von Ölsaaten und Ölschroten sowie tierischen und pflanzlichen Fetten und Ölen werden im nationalne und internationalen Rahmen Analysenmethoden entwickelt, standardisiert und evaluiert. Diese Methoden dienen der Untersuchung der genannten Produkte auf ihre Zusammensetzung, wertgebende Inhaltsstoffe (essenzielle Fettsäuren, sterine, Vitamine) und Kontaminanten (Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, Dioxine, Mineralöle) beim weltweiten Handel (einschließlich Transport) und im Rahmen des direkten Verbraucherschutzes vor Ort (Lebensmittelüberwachung). International standardisierte Analysenverfahren (ISO und CEN) bilden die Grundlage von Codex Alimentarius-Standards und finden als DIN EN-Methoden Eingang in die Amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren nach § 64 LMBG.

DGF-Einheitsmethoden (Deutsche Einheitsmethoden zur Untersuchung von Fetten, Fettprodukten, Tensiden und verwandten Stoffen), ISO- und CEN-Standards (DIN EN Standards) und § 64-Analysenmethoden.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche