Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Nachhaltige Schweineproduktionssysteme (SusPigSys)

Projekt


Förderkennzeichen: FLI-ITT-08-Ce-0061
Laufzeit: 01.09.2017 - 31.08.2020
Forschungszweck: Bestandsaufnahme & Abschätzung

Auf Schweine erzeugenden Betrieben besteht großer Bedarf an reellen Informationen, wie anscheinend widersprüchliche Säulen der Nachhaltigkeit (Ökonomie, Umwelt, Gesellschaft) ins Gleichgewicht gebracht werden können. Ziel von SusPigSys ist es, Daten zu erfolgreichen Verbesserungsstrategien bezüglich Nachhaltigkeit von Schweineproduktion in verschiedensten Produktionssystemen der EU zu sammeln, auszuwerten und zu verbreiten. Übergeordnetes Ziel des Vorhabens ist die Erstellung von integrativen Tools zur Betriebs-Erhebung und Auswertung, um ökonomisch realisierbare und ressourcensparende Schweineproduktionssysteme mit hoher gesellschaftlicher Akzeptanz zu identifizieren. In SusPigSys werden reale Daten gesammelt und in Beratungsmaterialien integriert. In allen Partnerländern werden Landwirte über die gesamte Projektlaufzeit aktiv über Workshops und Befragungen involviert. Nachdem Wissenschaftler und Stakeholder Schwerpunkt-Themen identifiziert haben, wird ein detailliertes Protokoll zur Erhebung der Nachhaltigkeit entwickelt, das bestehende Protokolle und Empfehlungen berücksichtigt. Das Protokoll wird auf insgesamt 70 Betrieben in 7 Ländern angewendet (Österreich, Deutschland, Finnland, Italien, Polen, Niederland, Großbritannien). Aus der entstandenen Datenbank wird mithilfe multivariater Statistik ein valides, kondensiertes Protokoll entwickelt. Dieses wird auf 175 Betrieben in 7 Ländern angewendet. Diese Daten werden dann für die Entwicklung einer integrativen Toolbox zur Zusammenfassung von Betriebsdaten verwendet, und das Protokoll und die Toolbox werden mit einer bestehenden internationalen Schweineproduktionsdatenbank vernetzt. Die Toolbox wird Informationen zu möglichen Konflikten (trade-offs) zwischen den Nachhaltigkeits-Säulen beinhalten und in Form einer Software mit betriebsindividuellen Berichten Landwirten Entscheidungshilfe geben. Zusätzlich werden Handlungsempfehlungen in verschiedensten Formaten publiziert.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche