Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Verbundprojekt: Untersuchungen zur Thripsresistenz von Chrysanthemen und Implementierung der Ergebnisse zur Entwicklung thripsresistenter Genotypen. Teilprojekt 1 (CHRYRES)

Projekt


Förderkennzeichen: 2818204215
Laufzeit: 01.10.2016 - 30.09.2019
Fördersumme: 208.978 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Die Entwicklung neuer Chrysanthemen-Sorten für den Zierpflanzenmarkt erfolgt über die Induktion von Mutationen durch Bestrahlung und kontrollierte Handbestäubung. Das Sortiment orientiert sich neben den Marktanforderungen (z.B. Blütenfarbe- und Größe) an den nationalen und internationalen Anforderungen von Gartenbaubetrieben, die Stecklinge zur fertigen Pflanzen kultvieren. Da den Gartenbaubetrieben auf der einen Seite immer weniger Pflanzenschutzmittel (bzw. Wirkstoffe) zur Bekämpfung von Schaderregern zur Verfügung stehen (Stichwort Lückenindikation) und auf der anderen Seite die nachhaltige Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (Stichwort Nationaler Aktionsplan) in den Vordergrund gerückt ist, bekommen Resistenzeigenschaften als Selektionskriterium in der Sortenzüchtung einen neuen Stellenwert. Im vorliegenden Projekt soll deshalb in Kooperation mit der Fa Brandkamp das Resistenzpotential von Chrysanthemen gegenüber dem weltweit bedeutendsten Schädling, dem Amerikanischen Blütenthrips (Frankliniella occidentalis) ermittelt und in die praktische Pflanzenzüchtung integriert werden. Auf Basis eigener Vorarbeiten und dem Stand der Forschung gliedert sich der Arbeitsplan in folgende Unterpunkte: (A) ein Umfangreiches Sortenscreening auf Thrips-Resistenzen im Sortiment der Fa Brandkamp mit klassischen entomologischen Methoden, (B) einer genauen Charakterisierung der Resistenzmechanismen in standardisierten Biotest-Verfahren (Antibiose/Antixenose) sowie der Entwicklung eines schnellen Testverfahrens (Biochemisch, Thripsverhalten) für das Sortenscreening, (C) der gezielten Einkreuzung von Merkmalen zur Förderung der Thrips Resistenz. Darüber hinaus ist geplant (D) aktuelle Optionen zur induzierten Resistenz (externe Signalstoffe, endophytische Pilze) genauer zu betrachten. Erfolgreiche Strategien werden in die praktische Pflanzenzüchtung bei Chrysanthemen integriert um die Innovationskraft zu steigern und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche