Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Verbundprojekt: Innovative antimikrobielle Konzepte in der Schweinebesamung - Teilprojekt 1 (AMIKOS)

Projekt

Produktionsverfahren

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel ‚ÄěProduktionsverfahren‚Äú. Welche F√∂rderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Produktionsverfahren


Förderkennzeichen: 28RZ3051
Laufzeit: 01.04.2017 - 31.03.2020
Fördersumme: 62.153 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Ziel des Projektes ist es, ein innovatives Konzept zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes und zur Verhinderung der Entstehung multiresistenter Keime in der Schweinebesamung zu entwickeln und in die Praxis einzuführen. In dem ganzheitlichen Projektansatz von Wissenschaft, Besamungszuchtorganisationen, Industrie und Agrarwirtschaft wird ein neuartiges Verfahren zur Niedrigtemperaturkonservierung von Ebersperma unter der Verwendung eines Prototyp-Konservierungsmediums erprobt. In der Entwicklung und praktischen Anwendung werden die Durchführbarkeit einer 5°C-Konservierung von Ebersperma hinsichtlich Spermienqualität und mikrobieller Kontamination untersucht und ein antimikrobiell wirksamer 5°C-Verdünner als Produkt getestet. Arbeitspakete (AP): AP1: Temperaturmanagement und antibiotikafreier 5°C Verdünner (Spermatologie und Mikrobiologie): Erstellung und Test eines Temperaturregimes für die 5°C Konservierung; Test des antibiotika-freien Prototypverdünners im Vergleich zum 17°C Standardverdünner mit Antibiotikazusatz; Untersuchung des Keimspektrums im verdünnten Ejakulat und Ermittlung der Überlebensdauer der Bakterien in den Verdünnermedien. AP2: Alternative antimikrobielle Komponenten im 5°C Verdünner: In Abhängigkeit der Ergebnisse aus AP1 kann sich die Notwendigkeit antimikrobieller Zusätze im 5°C Verdünner ergeben, welche in AP2 in der Spermatologie und Mikrobiologie getestet werden. AP3: Praxistransfer: Um die Niedrigtemperaturkonservierung in die Praxis überführen zu können, wird ein ganzheitliches Konzept entwickelt, das sowohl Aspekte der Produktion, der Verarbeitung, Logistik und Qualitätskontrolle beinhaltet. Nachweis der Praktikabilität der Niedrigtemperaturkonservierung in Besamungsversuchen. AP 4 Verwertungsstrategie: Entwicklung und Prüfung der Verwertungsstrategie hinsichtlich Publikation, Produktion und Vermarktung sowie Einführung des Konzepts in Schweinebesamungsstationen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche