Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Optimiertes Weidemanagement - smart grazing

Projekt

Klimawandel

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel ‚ÄěKlimawandel‚Äú. Welche F√∂rderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Klimawandel


Förderkennzeichen: EIP-Agri-SH-2015-LPTPG01
Laufzeit: 01.01.2015 - 31.12.2017
Fördersumme: 385.130 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung
Stichworte: Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit, Tierhaltung, Pflanzenproduktion und Gartenbau, Boden

Die Futtergrundlage in der Milcherzeugung hat sich in SH wie bundesweit in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Die Weidehaltung des Milchviehs wurde zunehmend durch intensive Stallhaltung mit Fütterung von Gras- und Maissilage sowie Kraftfuttermitteln ersetzt. Als Konsequenz fehlt eine gut fundierte und wissenschaftlich abgesicherte Datengrundlage zur Beurteilung der Weideleistungen in Schleswig-Holstein. Die OG Optimiertes Weidemanagement smart grazing hat das Ziel, diese Datenlücke zu schliessen und bestehende Defizite an Weide Know-how gemeinsam mit den Pilotbetrieben regionalspezifisch zu identifizieren und einer Lösung zuzuführen. Übergeordnetes Ziel der OG ist es, das Leistungspotential der Weide im Hinblick auf Ertrag und Futterqualität in den grossen Naturräumen des Landes zu erfassen. Aus diesen Messdaten soll ein Modell smart grazing als Prognosetool entwickelt werden, das in der Lage ist, den Betrieben in Verbindung mit den Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes real time Daten zu aktuellen Zuwachsraten und Futterqualitätsparametern auf hohem technischen Niveau (Handy App.) bereit zu stellen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche