Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Gesundheitsmanagement und Seuchenschutz für gefährdete Nutztierrassen

Projekt

Umwelt- und Ressourcenschutz

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel 'Umwelt- und Ressourcenschutz'. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Umwelt- und Ressourcenschutz


Förderkennzeichen: 2813BM110
Laufzeit: 01.10.2014 - 30.11.2018
Fördersumme: 545.264 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung
Stichworte: Wissenstransfer, Vernetzung, Biologische Vielfalt

Für die Erhaltung bedrohter Nutztierrassen kann der Ausbruch einer Tierseuche eine existenzielle Bedrohung darstellen. Bereits ein unzureichender Gesundheitsstatus bzw. fehlende Prophylaxemaßnahmen können zur Anfälligkeit für Krankheiten führen und damit die Ausbreitung von Seuchen begünstigen. Umfassende Informationen und Beratungen im Bereich Tiergesundheit und Seuchenprophylaxe sollen für alle interessierten Halter gefährdeter Rassen angeboten werden. Die Verordnungen zum Schutz gegen die Geflügelpest, Maul- und Klauenseuche und Schweinepest sehen beim Ausbruch der Seuchen Ausnahmen von der sofortigen vorbeugenden Tötung vor für wichtige, potentiell klinisch und serologisch gesunde Bestände seltener Rassen. Es sollen einige geeignete Betriebe für die modellhafte Beantragung eines Schutzstatus identifiziert werden und Möglichkeiten und Grenzen für den besonderen Schutz wertvoller kleiner Populationen aufgezeigt werden. A Beratungsangebot für Betriebe/Einrichtungen gefährdeter Rassen zu Hygiene, Gesunderhaltung und Prophylaxe in Kombination mit Beratungen zur Züchtung gesunder und robuster Tiere und einer gesundheitsfördernden, tiergemäßen Haltung. B Informationsangebote für Halter bedrohter Rassen zur Gesunderhaltung, Hygiene und Prophylaxe, dabei Aufklärungsarbeit über das Gefährdungspotential kleiner Populationen durch Seuchen. Erarbeitung von Infomaterialien, Durchführung von Veranstaltungen zur Bewusstseinsbildung für Bestandsgesundheit und Prophylaxe. C Identifikation einiger bedeutsamer Zuchteinrichtungen bedrohter Nutztierrassen zur modellhaften Beantragung eines Ausnahme-Status gemäß Verordnung in Kooperation mit den zuständigen Behörden. D Kommunikation der Projekterfahrungen zu Chancen und Grenzen der Maßnahmen zur Prophylaxe bzw. im Seuchenfall.

Abschlussbericht 13BM110_Teil 2 (1).pdf (29,9 MB)
Abschlussbericht 13BM110_Teil 1.pdf (2,1 MB)

Abschlussbericht 13BM110_Teil 3.pdf (10,2 KB)

Abschlussbericht 13BM110_Teil 2_2.pdf (26,3 MB)

13BM110 Handbuch 219.pdf (3,8 MB)

mehr anzeigen weniger anzeigen

Erweiterte Suche