Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Graustufenanalyse der R√ľckenmuskulatur als Entscheidungskriterium f√ľr die Schlachtreife von Wagyu-Rindern (VivoScan)

Projekt

Produktionsverfahren

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel ‚ÄěProduktionsverfahren‚Äú. Welche F√∂rderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Produktionsverfahren


Förderkennzeichen: 2019 LFE 0019
Laufzeit: 01.10.2019 - 30.09.2022
Fördersumme: 333.164 Euro
Forschungszweck: Angewandte Forschung
Stichworte: Wagyus, Rinderzucht, Digitalisierung

Ziel des Vorhabens ist es, eine gleichbleibende Qualität der Rindfleischprodukte bei einer individuell angepassten Endmastdauer von reinrassigen Wagyus (Fullblood-Wagyus) sowie F1-Kreuzungstieren (Wagyu × Holstein) zu erzielen. Die Muskelqualität wird am lebenden Tier anhand der sonographischen Messergebnisse der subkutanen Fettdicke und des Rückenmuskeldiameters sowie der Ergebnisse der computergestützten Graustufenanalyse (GSA) der Rückenmuskulatur bewertet. Die GSA der Rückenmuskulatur soll Aufschluss über den aktuellen und zukünftigen Marmorierungsgrad (Fläche und Verteilung des intramuskulären Fettes) geben und somit ein frühzeitiger Leistungsparameter beim Wagyu werden. Das Fettsäuremuster hat wesentlichen Einfluss auf den Fleischgeschmack und soll zusätzlich chemisch analysiert werden.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche