Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Möglichkeiten zur Minderung von Ammoniakemissionen durch mikrobielle Güllebehandlung und Gülleadditive (EmiAdditiv)

Projekt

Klimawandel

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel „Klimawandel“. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Klimawandel


Förderkennzeichen: G2/KS/19/03
Laufzeit: 01.01.2020 - 31.12.2022
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Die neue NEC-Richtlinie sieht eine deutliche Reduktion der Ammoniakemissionen aus der Landwirtschaft vor. Da ein Großteil der Ammoniakemissionen auf die Tierhaltung zurückzuführen ist, werden gerade hier Maßnahmen zur Reduktion der Ammoniakfreisetzung benötigt. Die Zugabe von Güllezusatzstoffen liefert vielversprechende Ergebnisse zur Minderung von Ammoniakemissionen, aber ist teilweise noch zu wenig untersucht. So lässt sich bislang kein klares Bild zur Wirkrichtung der geprüften Güllezusatzstoffe ableiten. Während einige Studien ein Ammoniakminderungspotential feststellen konnten, zeigten andere wiederum sogar höhere Ammoniakemissionen. Dabei unterschieden sich die Studien in der Versuchsdurchführung und Methodik zur Ammoniakmessung. So gibt es bislang noch kein standardisiertes Verfahren zur Messung von Ammoniakemissionen aus flüssigen Wirtschaftsdüngern.
Ziel des Vorhabens „EmiAdditiv“ ist es zu überprüfen, ob mithilfe einer Zugabe von Güllezusatzstoffen Ammoniakemissionen aus flüssigen Wirtschaftsdüngern gemindert werden können. Dazu soll eine standardisierte Versuchsanlage zur Messung der Ammoniakfreisetzung aus flüssigen Wirtschaftsdüngern nach einer Zugabe von Güllezusatzstoffen angefertigt werden. Die zu testenden Zusatzstoffe sollen anhand einer Bewertungsmatrix ausgewählt werden. Diese umfasst z.B. Kriterien wie die Minderung von Ammoniak- und Treibhausgasemissionen laut Literatur. Dabei sollen auch gezielt mittels molekularbiologischer Methoden die Zusammensetzung und der Wirkmechanismus von Präparaten mit effektiven Mikroorganismen analysiert werden. Das übergeordnete Projektziel ist es, eine fundierte Empfehlung für eine wirksame Güllebehandlung an die landwirtschaftliche Praxis zu geben.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche