Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Extensive Beweidungssysteme im Vergleich zur intensiven Futterproduktion in der Milchviehhaltung

Projekt

Produktionsverfahren

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel ‚ÄěProduktionsverfahren‚Äú. Welche F√∂rderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Produktionsverfahren


Förderkennzeichen: JKI-PB-08-61
Laufzeit: 01.01.2003 - 31.12.2018
Forschungszweck: Angewandte Forschung

Durch Futterleguminosen lassen sich die Erlöse aus der Milchproduktion steigern. Rotklee und Luzerne sind am besten für die Silagebereitung geeignet. Ihre Erträge entsprechen denen von Gras mit einer N-Düngung von 200 kg /ha. Ist neben der Silierung auch eine Weidenutzung beabsichtigt, dann sind Weißklee-Gras-Mischungen am geeignetsten. Leguminosen können erfolgreich sowohl in Flachsilos als auch in Rundballen siliert werden. Bedingt durch höhere Futteraufnahmen erbringen Silagen aus Leguminosen und aus Gras-Leguminosen-Mischungen höhere Milchleistungen als aus reinen Grassilagen. Leguminosen sollten generell nur gemeinsam mit Kraftfutter oder Grundfutter eingesetzt werden, das einen geringen Rohproteingehalt aufweist. So lassen sich Stickstoffverluste über die Ausscheidungen des Tieres verringern.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Erweiterte Suche