Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Erzeugung rezessiver Resistenz gegen Verticillium longisporum in Raps - Teilprojekt 1

Projekt

Risiken

Dieses Projekt leistet einen Beitrag zum Forschungsziel „Risiken“. Welche Förderer sind dazu aktiv? Welche Teilziele gibt es dazu? Schauen Sie nach:
Risiken


Förderkennzeichen: 2814IP004
Laufzeit: 01.01.2014 - 31.12.2016
Fördersumme: 260.024 Euro
Forschungszweck: Experimentelle Forschung

Vor dem Hintergrund steigender Ertragsverluste im Rapsanbau verursacht durch den Pilz Verticillium longisporum wurden von den Antragstellern bereits genetische Faktoren für die Erzeugung einer rezessiven Resistenz gegen V. longisporum identifiziert. Das vorliegende VertiRes-Projekt hat zum Ziel, die identifizierten Anfälligkeitsfaktoren im Rapsgenom auszuschalten, um somit eine erhöhte Resistenz gegen V. longisporum in Raps zu erzeugen. Im Zuge des VertiRes-Projektes werden zunächst die TILLING-Linien selektiert, in denen durch Mutation der entsprechenden Gene keine oder nichtfunktionale Anfälligkeitsfaktoren gebildet werden. Dies geschieht nach dem herkömmlichen TILLING-Protokoll, sowie ergänzend durch Verwendung der Next-Generation-Sequencing Technologie. Im Weiteren werden die selektierten Rapslinien durch Selbstung zur Homozygotie für das mutierte Allel gebracht und Rückkreuzungen mit nicht-mutierten Elitesorten entfernen unerwünschte Mutationen. Die somit erzeugten neuen Rapsgenotypen werden zunächst nach etablierten Methoden im Gewächshaus auf Resistenz gegenüber V. longisporum geprüft und anschließend im Feldversuch getestet.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Zugehörige Projekte: Erzeugung rezessiver Resistenz gegen Verticillium longisporum in Raps

Erweiterte Suche