Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Verbundprojekt: Entwicklung und Praxistest eines Sägerätes zur nachhaltigen Minderung der Gefährdung des Naturhaushalts und des Anwenders durch Beizstäube - Teilprojekt 1

Projekt


Förderkennzeichen: 2815406510
Laufzeit: 01.10.2014 - 30.09.2017
Fördersumme: 358.796 Euro
Forschungszweck: Experimentelle Forschung

Ziel des Projektes ist es, ein pneumatisches Getreidesägerät zu entwickeln, welches sich auch für die Aussaat von z. B. Raps, Leguminosen und Mais eignet, sowie Möglichkeiten für die Umrüstung von bestehenden Geräten aufzuzeigen, welche den hohen Anforderungen des Anwender- und Umweltschutzes entsprechen. Das JKI und die Firma Kverneland werden Untersuchungen zu Quantitäten und Quellen der Abdrift bei Getreidesägeräten durchführen, um dann einen Prototypen zu entwickeln, der leistungsfähig und umweltfreundlich ist und den aus dem Bienensterben 2008 abgeleiteten hohen Anforderungen gerecht wird. Hierbei sind weit über den bisherigen Stand der Technik technische Innovationen zu entwickeln und umzusetzen, um sowohl den betrieblichen Anforderungen, als auch denen des Umwelt- und Anwenderschutzes zu entsprechen. Im Berichtszeitraum wurde Getreidesaatgut auf Beizstaubabrieb untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass die Abriebmenge vom verwendeten Beizmittel, der Zugabe von Haftvermittlern und der Beizmitteldosierung abhängen kann. Mit Hilfe eines Aerosols konnten Leckagestellen an einem pneumatischen Universalsägerät identifiziert, an denen Beizstaub im Praxisbetrieb austreten kann. In ersten Freilandversuchen wurde die Staubabdrift unter praxisnahen Bedingungen geprüft. Die Ergebnisse dienen als Grundlage zur technischen Entwicklung eines Sägerätes mit minimierter Beizstaubabdrift. Damit entspricht das Vorhaben den Zielen des JKI und BMEL zum Schutz des Naturhaushaltes und Anwenders.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Fachgebiete

Zugehörige Projekte: Entwicklung und Praxistest eines Sägerätes zur nachhaltigen Minderung der Gefährdung des Naturhaushalts und des Anwenders durch Beizstäube

Erweiterte Suche