Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

Entwicklung integrierter Tierhaltungs-Management- und Zuchtstrategien zur Verbesserung der Tiergesundheit, Produktqualität und Leistung in der europäischen Bio- und Low-Input-Milch- , Fleisch- und Eierproduktion (LOWINPUTBREEDS)

Verbundprojekt


Förderkennzeichen: 222623
Laufzeit: 01.05.2009 - 30.04.2014
Fördersumme: 6000000 Euro
Koordinierende Einrichtung: University of Newcastle upon Tyne

Es sollen integrierte Management- und Zuchtstrategien entwickelt werden, um die Tiergesundheit und die Lebensmittelqualit√§t zu verbessern. Das Projekt hat vier Hauptziele: Innovative Z√ľchtungskonzepte zu entwickeln und zu evaluieren, um so Genotypen mit den erw√ľnschten Qualit√§ts- und Robustheitsmerkmalen zu erhalten. Diese Genotypen mit innovativen Managementans√§tzen zu kombinieren. Dies ist dort besonders wichtig, wo Zucht- oder Managementans√§tze allein nicht genug Erfolg versprechen (z.B. Mastitis oder Parasitenbefall). Die √∂konomischen, ethischen und Umwelteffekte dieser Massnahmen zu beurteilen. Das Projekt soll sicherstellen, dass die Resultate in Praxis und Konsumentenschaft breite Akzeptanz finden. Ein effizientes Ausbildungsprogramm aufzustellen, welches die rasche Verbreitung der Resultate in Forschung, Beratung und Praxis erm√∂glicht. LowInputBreeds hat den Schwerpunkt auf sechs wichtigen Tierproduktionssystemen: Milchvieh, Fleischrinder, Milch- und Fleischschafe, Schweine und Legehennen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Verbundbereiche

Milch- und Fleischschafe

Leitende Einrichtung: Institut National de la Recherche Agronomique

Erweiterte Suche