Logo des Forschungsinformationssystems Agrar und Ernährung

Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

Informationsportal des Bundes und der Länder

ZALF Forschungsprogramm

Rahmenprogramm


Initiator: Leibniz-Zentrum f√ľr Agrarlandschaftsforschung e.V.
Förderprogramme: ZALF Forschungsprogramm - Nachhaltige Entwicklung und Nutzung von Agrarlandschaften

Der Wettbewerb um die verf√ľgbaren Fl√§chen in der Landschaft steigt. Die Forschung ist mehr denn je gefragt bei der Harmonisierung der vielf√§ltigen Anspr√ľche an die Nutzung sowie die Dienstleistungen ‚Äď Services - von Agrarlandschaften: Die Folgen dieses Wettbewerbs ber√ľhren dabei nahezu alle √∂konomischen und √∂kologischen Aspekte der Landnutzung und des l√§ndlichen Raumes. Eine moderne Landschaftsforschung sollte so aufgestellt sein, dass sie in der Lage ist, auch und gerade unter sich √§ndernden Rahmenbedingungen Entwicklungen zu analysieren und die Wirkungen von Ver√§nderungen einzusch√§tzen. Forschungsarbeiten im ZALF schaffen zun√§chst ein besseres Verst√§ndnis der Interdependenzen und Interaktionen zwischen den einzelnen Landschaftskompartimenten/-systemen sowie der Wechselwirkungen mit den gesellschaftlichen Anspr√ľchen an die Nutzung und Entwicklung von Agrarlandschaften. Auf dieser Grundlage werden dann die Auswirkungen unterschiedlicher Landnutzungsoptionen auf deren Nachhaltigkeit erforscht. Die Expertise des ZALF in der Modellierung von Agrar√∂kosystemen mit Schwerpunkt auf der Anwendung etwa im nordost-mitteleurop√§ischen Raum ist dabei unverzichtbares Fundament, regionalspezifisch praktikable Empfehlungen zu geben sowie Entwicklungen forschend zu begleiten. Die Komplexit√§t des Forschungsgegenstandes ‚ÄěAgrarlandschaft‚Äú sowie die Langfristigkeit und partielle Unumkehrbarkeit der in den Landschaften ablaufenden √∂kologischen, √∂konomischen und soziokulturellen Prozesse erfordern eine ausgepr√§gte Orientierung der Forschung auf die Wechselwirkungen der Einflussgr√∂√üen, die vernetzten Prozesse, die stark gegliederten Systeme und auf die Dynamik der gesamten Entwicklung. Das ZALF vereint dazu sechs Institute mit den erforderlichen disziplin√§ren Kompetenzen und mehrere Zentrale Einrichtungen, die gemeinsam das Spektrum der Agrarlandschaftsforschung in gro√üer Breite abdecken. Das ZALF-Forschungskonzept bindet die Fragestellungen in vier langfristig angelegte und instituts√ľbergreifende, interdisziplin√§re Forschungsprogramme ein. Hinzu kommt der Bereich Programmunterst√ľtzende Services.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Forschungsbereich:

Diversität der Landschaftsfunktionen

Forschungsteilbereiche:

Nachhaltige Entwicklung in ländlichen Räumen

Anspr√ľche an die nachhaltige Nutzung von Landschaften

Querschnittsprojekt Impact Assessment

Forschungsbereich:

Produktivität von Landschaften

Forschungsteilbereiche:

Querschnittsprojekt WatEff_ZALF - Wasser- und nährstoffeffizienter Ackerbau im Niederschlagswandel in Nordostdeutschland

Biomasse und Ertrag in Landschaften

Agrarische Nutzungssysteme und Modellierung

Neuartige Nutzungssysteme

Weidenutzungssysteme und √Ėkosystemeffekte

Querschnittsprojekt Gr√ľnland in Agrarlandschaften

Forschungsbereich:

Schutz von Landschaftsressourcen

Forschungsteilbereiche:

Struktur und Dynamik in Bodenlandschaften

Wasserverf√ľgbarkeit und Gew√§sserqualit√§t

Biodiversität und Landschaftsfunktionen

Landschaftsressourcen und Klimawandel

Querschnittsprojekt CarboZALF - der Kohlenstoffhaushalt von Agrarlandschaften im globalen Wandel

Querschnittsprojekt AgroScapeLabs - Biodiversit√§ts-Exploratorien f√ľr Agrarlandschaften

Forschungsbereich:

Steuerung der Landschaftsnutzung

Forschungsteilbereiche:

Entscheidungsunterst√ľtzung, Informationssysteme und Modelle

Methoden und Werkzeuge zur Entscheidungsunterst√ľtzung

Instrumente und Institutionen

Region, Kommunikation und Prozessgestaltung, Evidenz

Forschungsbereich:

Programmunterst√ľtzende Services

Forschungsteilbereiche:

Services f√ľr (Landschafts-)Experimente

Forschungsnetzwerke und ‚Äďplattformen

Services f√ľr das Wissens- und Informationsmanagement

Innovation, Transfer, Entrepreneurship

Open Context - Daten und Informationsobjekte im Kontext der Landschaftsforschung: Management, Referenzierung, Veröffentlichung, Vernetzung, Nachnutzung

Erweiterte Suche